Startseite/INDIVIDUALREISE DURCH WAKHAN KORRIDOR & PAMIR HIGHWAY
Nach Oben
Tadschikistan INDIVIDUALREISE DURCH WAKHAN KORRIDOR & PAMIR HIGHWAY 16 Tage ab 3295 €
Übersicht
Reiseverlauf
Leistungen
Termine & Preise
Bewertungen
روز به خیر. به وبسایت ما خوش آمدید. ما به گرمی به شما خوش آمدید گفته و افتخار می کنیم که با بهترین تورها در خدمت شما خواهیم بود. سرزمین ایران کشوری چهارفصل با مردمی مهربان است. به ایران سفر کنید و از نزدیک خود تجربه کنید

INDIVIDUALREISE DURCH WAKHAN KORRIDOR & PAMIR HIGHWAY

Entdeckungsreise durch TAJIKISTAN & KIRGISTAN
© Persika Tours GmbH
© Persika Tours GmbH
© Persika Tours GmbH
© Persika Tours GmbH
© Persika Tours GmbH
© Persika Tours GmbH
© Persika Tours GmbH
© Persika Tours GmbH
© Persika Tours GmbH
© Persika Tours GmbH
© Persika Tours GmbH
© Persika Tours GmbH
© Persika Tours GmbH
© Persika Tours GmbH
© Persika Tours GmbH
© Persika Tours GmbH
© Persika Tours GmbH
© Persika Tours GmbH

Highlights

16-tägige Individualreise auf der legendäre Seidenstraße durch Tajikistan und Kirgistan
Auf den Spuren der alte Seidenstraße im Pano-Tal
Beeindruckende Gebirgs- & Naturlandschaften
Authentische Begegnungen
Teilnehmerzahl:
2
bis
8
 Personen  
1. Tag

ANKUNFT KHUJAND

Individueller Flug nach Tadschikistan.
2. Tag

KHUJAND

Ankunft früh Morgen. Ihr Reiseleiter trifft Sie bereit am Flughafen Khujand und fahren Sie gemeinsam zum Hotel. Zeit zum Ausruhen. Khujend ist eine kleine Stadt mit sehr schöne Altstadt. Am Nachmittag können Sie die Stadt auf eigene Faust erkunden.

3. Tag

ISTRAWSHAN

Heute fahren Sie zu einer der schönsten Städte von Tadschikistan, Istrawshan, auch bekannt als Udo Teppa oder Cyropolis (gegründet von Kyros dem Großen). Alexander der Große, hatte eine schwere Schlacht zu schlagen, um diese Stadt zu erobern. Am Nachmittag können Sie u.a. die Istrawshanmoschee besuchen, sowie die Moschee Kok Gumbaz, und die antike Siedlung von Mugh Teppa.
4. Tag

PANDSCHAKENT

Am heutigen Tag fahren Sie nach der antike Stadt von Pandschakent. Die Stadt Stand einst als Handelsstadt an der Seidenstraße in enger Verbindung zum ca. 60 km entfernten Samarkand. Pandschakent ist eine alte sogdische Stadt, die Alexander dem Großen zwei Jahre widerstanden hat. Erst als Alexander den Sogdischen Felsen erobert hatte und Roxiana heiratete brach er ihren Widerstand. Im 7. Jahrhundert wurde die Stadt von den Arabern zerstört. Erst im 20. Jahrhundert wurde sie wieder ausgegraben. Es ist eine Art zentralasiatische Variante des Pomeij. Sie besuchen die Ausgrabungen und das Museum, wo uralte Wandmalereien von Pendzikent zu bewundern sind. Sie besuchen die Ausgrabungen und das Rudakimuseum, wo uralte Wandmalereien von Panschakent zu bewundern sind.
5. Tag

ISKANDARKUL-SEE

Heute fahren Sie zum legendären Iskanderkul (Alexandersee). Die legende erzählt, dass Alexander hier sein geliebtes Pferd Bukephalos zurücklassen musste. Nachmittag steht Ihnen frei zur Verfügung. Übernachtung im Gasthaus.
6. Tag

DUSHANBEH

Heute fahren Sie nach Dushanbe, der Hauptstadt Republik Taschdikistan. Am Nachmittag unternehmen Sie eine Führung durch die Hauptstadt, deren wortwörtliche Übersetzung des Namens ''Montag'' aus Persisch bedeutet. Neben der Basar und Altstadt von Duschende, einer der Höhepunkte ist ein liegender Buddha. Dieser ist der größte in ganz Zentralasien seitdem die Buddhas bei Bamiyan in Afghanistan von den Taliban zerstört wurden. Bei genügend Zeit und Interesse kann ein Ausflug nach Hissar, den Überbleibseln eines Forts aus dem 18. Jahrhundert zur Zeit des Emirates von Buchara, organisiert werden.
7. Tag

KALAY-KHUMB

Nach dem Frühstück verlassen Sie die Hauptstadt Richtung Osten. Sie folgen dem Tavildara- und dem Vakhsh-Tal bis zu Kalay-Khumb. Auf einer Passhöhe vor Schurobod werden dann erstmals die GBAO-Stempel kontrolliert. Gegen Abend erreichen Sie (je nach Straßenbedingung und Verkehr) den wichtigen Knotenpunkt Kalaikum. Heute sind Sie das erste Mal bei einer Familie zu Gast. Ihr Nachtquartier ist bereits gerichtet. Übernachtung im Homestay.
8. Tag

KHOROG

Ihre Tages Ziel ist die Stadt Khorog, die Hauptstadt von Gorno Badakshan, wo sie gegen Mittags erreichen werden. Auf spektakulärer Piste und durch ein enges Tal windend geht die Reise entlang der tadschikisch-afghanischen Grenze. Unterwegs begegnen Sie rostenden Panzern, die von den Sowjetstreitkräften auf dem Rückzug aus Afghanistan zurückgelassen worden sind. Besonderen Ruf genießt Khorogs Botanischer Garten, den Sie sich ebenso ansehen wie das örtliche Museum und der Basar. Übernachtung im Gasthaus.
9. Tag

ISHKASHIM

Am Vormittag besuchen Sie Lokaler tadjikischer Markt und das örtliche Museum. Danach verlassen Sie Khorog und fahren zunächst hinauf zu den berühmten Quellterrassen von Garm Shashma. Diese ca. 50-60 Grad heißen Quellen laden zu einem entspannten Bad ein. Kurz vor Ishkashim, wird der Blick frei auf den Hindukush. Der Wakhan-Korridor ist eine der interessantesten und schönsten Regionen des Pamir. Übernachtung im Homestay.
10. Tag

LANGAR

Am Vormittag besuchen Sie der Afghanischer Markt. Über Yamchum liegen imposante Überreste einer alten Festung, vermutlich aus zoroastische Zeiten. Sie können dorthin fahren und in den Warmwasserbrunnen des Bibi Fatima baden. Diese Warmwasserbrunnen sind komplett aus dem Felsen gehauen. Wanderfreunde können die ganze Strecke nach unter wandern und den Blick auf das Flussbett und das Pamirgebirge genießen. Nach dem Mittag geht es zum letzten Ort des Korridors auf tadschikischer Seite – Langar (2850 m). Gegen Abend unternehmen Sie einen Ausflug zum Petroglyphenfelsen und/oder zum örtlichen Museum. Übernachtung im Homestay.
11. Tag

ALICHUR DORF

Am Morgen brechen Sie auf, um das Hochplateau der Region Murghab zu erreichen. Eine Tour quer über das Gebirge mit riesiger Weitsicht, entlang eisiger Seen, einem einsamen militärischen Kontrollpfosten, über den Kargushpass (4344 Meter) hinein in den östlichen Teil des Pamirs. Eine komplett andere Landschaft. Findet man in dem Wakhan Korridor noch ab und zu ein grünes Feld und einige Bäume, hier ist alles unwirklich und desolat. In dieser Wüste wohnt fast niemand, nur ein paar kirgisische Nomaden mit Yakherden. Sie übernachten in einem einfachen Gasthaus in dem Dorf Alichur. Übernachtung im Homestay.
12. Tag

MURGHAB

Sie fahren weiter über den Pamir Highway, einem endlosen Streifen Asphalt durch eine verlassene Wüste. Unterwegs kommt man an vielen Niederlassungen, Yakherden und vereinzelten Yurten vorbei. Über den Naisatasch-Pass (4137 m) geht es hinab in die Ebene von Murghab. Die Stadt auf 3630 m wirkt trist und rau. Dennoch lohnt ein Übernachtungsstopp. Highlight des Ortes ist der Blick zum ca. 200 km entfernten Muztagh Ata (7546 m). Die Einwohner (mehrheitlich Kirgisen) betreiben einen überschaubaren Basar. Übernachtung im Homestay.
13. Tag

JOL-BORLUK

Sie beginnen den Tag mit einem Besuch in der örtlichen Basar in Murgab. Danach fahren Sie nach Jol Borluk jailoo. Unterwegs halten Sie die Augen offen für Yak, und Marco-Polo-Schafen. Von hier hat man auch ein grandiose Blick auf den Mustagh Ata, Bergriesen auf der chinesischen Seite des Pari (7500 Meter!). Am Nachmittag erreichen wir die Jaioo und dort lernen wir die kirgisische Nomaden Familie kennen. Sie genießen ein gemeinsames Mahlzeiten. Übernachtung im Jura.
14. - 15. Tag

KARAKUL-SEE & OSH

Ihre Tages Ziel ist die Stadt Osch. 
Sie fahren über den Pamir Highway langsam hoch bis zum Ak-Baitalpass, mit 4655 Metern dem höchsten Punkt der Reise. Dann folgt ein langsamer Abstieg zum Karakul-See, dem größten See im Pamir-Gebirge. Dieser riesige See liegt so hoch, dass kein Leben möglich ist. Er ist umgeben von einer endlosen Reihe von Berggipfeln, einschließlich des Pik Lenin (7134 m). Aber bevor es soweit ist passieren Sie eine Steinhütte, der Pamirski Pist, einst ein Vorposten des Zarenreiches, jetzt eine einsame Erinnerung an eine vergessene Ära des Great Game. Der Pamir Highway führt eine lange Zeit an der chinesischen Grenze vorbei. Gelegentlich können Sie chinesischen Grenzposten sehen.
Nach dem Karakul See müssen Sie noch einen Pass überqueren. Kurz vor dem Kyzyl Art Pass (4282 Meter) beginnen die tadschikischen Zollformalitäten, die Ewigkeiten dauern können. Die dienstpflichtigen Soldaten auf diesem Posten haben wenig zu tun und nehmen sich alle Zeit der Welt, um Ausländer zu kontrollieren. Sobald Sie das alles hinter sich gebracht haben, überqueren Sie den höchsten Punkt des Passes und fahren nach Kirgisien hinab. Unten dieselbe Prozedur mit dem kirgisischen Zoll. Nach Abwicklung der Formalitäten werden Sie in das Pamir Alai Tal fahren. Vergessen Sie nicht, sich umzudrehen um einen Blick auf das märchenhafte Pamirgebirge zu erhaschen. Sie lassen das Pamir Alai Tal hinter sich und überqueren schon bald einen Pass über das Pamir Alai Gebirge. Es wird auffallen das die Landschaft viel grüner ist als in Tadschikistan und das es hier (folglich) wesentlich mehr Nomaden und Yurte gibt. Wiederum eine schöne Fahrt durch eine Berglandschaft. Nach dem ersten Pass fahren Sie einige Zeit durch Täler bis Sie wieder einen Pass überqueren müssen. Danach beginnt die Abfahrt nach Osch, der größten Stadt seit Duschende. Osch ist die zweitgrößte Stadt Kirgisiens und die größte Stadt des Ferganatals. Es wohnen sowohl Usbeken als auch Kirgisen in der Stadt, die nahe der Grenze mit Usbekistan liegt. Sicherlich einen Besuch wert ist der Bazar in Osch, der einer der größten Zentralasiens ist. Überall Stände, Käufer und Verkäufer, viele Textilien, viel Brot, Fleisch, sowie Obst und Gemüse. Liebhaber können den heiligen Berg von Osch, den Suleiman Gora besteigen. Dies ist ein Wallfahrtsort für Moslems, da Mohammed hier einst gebetet haben soll. Der berühmteste Pilger, der hier eine Moschee (den Dom Babura) errichtete, war Babur, geboren im Ferganatal und Begründer der indischen Moghuldynastie.
Der Tag drauf, unternehmen Sie einen Stadtrundgang ins quirlige Osch. Das Stadtbild wird beherrscht von einem Hügel, dem Tacht-i-Suleyman (Salomonfelsen). Weiterhin sollte das Museum für Geschichte und Kultur besucht werden, wie auch der Dschauma-Basar. Abschiedsessen. (2 Übernachtungen im Gasthaus.)
16. Tag

TRANSFER ZUM FLUGHAFEN

 
Enthaltene Leistungen
Flughafentransfers
Rundreise im Geländewagen
Eintrittsgelder gemäß Programm
Naturschutzgebühr für Nationalparks
14 Nächte im Yurt, Homestay und Hotel Doppelzimmer mit Dusche oder Bad/WC wie beschrieben (sollten Einzelne der im Reiseverlauf genannten Unterkünfte einmal nicht verfügbar sein, greifen wir auf möglichst gleichwertige Alternativen zurück; im Homestay gemeinsame Bad)
Vollpension
Trinkwasser während der Rundreise
Lokale Englisch bzw. Deutsch sprechende Reiseleiter
Nicht enthaltene Leistungen
Internationaler Flug
Visum Tadjikistan (derzeit EUR 50,-) sowie ggf. Gebühren für GBAO-Permit
Übliche Trinkgelder und persönliche Ausgaben
Auslandkrankenversicherung
Zusatzleistungen
Wichtige Hinweise
Ihre Hotels:
Khujand: Hotel Khujand delux
Istrafshan: Hotel Sadbarg
Pendjkent: Homestay
Iskanderkul: Gasthaus Shahboz
Dushanbe: Hotel Serena
Kalaikkumb: Homestay
Khorog: Homestay
Ishkashim: Homestay
Langar: Homestay
Alichur: Yurt
Murghab: Homestay
Jol-Borluk: Yurt
Osh: Gasthaus


Hotel- und Programmänderungen bei vergleichbarem Leistungsumfang vorbehalten.
Anforderungen
Es handelt sich hierbei um eine Reise die unter einfachen Umständen stattfindet. Warmes Wasser, Duschen und Toiletten sind begrenzt vorhanden. 
Manchmal ist man den ganzen Tag über auf schlechten Straßen in einem Geländewagen unterwegs.
Änderungen im Programm sind wegen eventuell schlechter Straßenverhältnisse oder des Wetters  vorbehalten.
Bitte kalkulieren Sie eine eventuelle Höhenkrankheit und Akklimatisierung der dünnen Luft ein. Eine relativ gute Kondition und Gesundheit werden empfohlen.

Die Übernachtungen in den Homestays erfolgen in Mehrbettzimmern. Die Ausstattung der Homestays ist für europäische Verhältnisse rudimentär. Das äußert sich in den oftmals beengten Verhältnissen ebenso wie in den einfachen sanitären Einrichtungen.
روز به خیر. به وبسایت ما خوش آمدید. ما به گرمی به شما خوش آمدید گفته و افتخار می کنیم که با بهترین تورها در خدمت شما خواهیم بود. سرزمین ایران کشوری چهارفصل با مردمی مهربان است. به ایران سفر کنید و از نزدیک خود تجربه کنید
Ermäßigungen

   
REISEZEITRAUM
PREIS
PLÄTZE
01.05.2018 - 31.07.2018
Plätze
ab 3395€

01.08.2018 - 30.09.2018
Plätze
ab 3295€

01.10.2018 - 31.01.2019
Plätze
ab 3395€

01.07.2019 - 29.02.2020
Plätze
ab 3395€

= Reise buchbar
= Nur noch wenige freie Plätze
= Nicht mehr buchbar
 
Ihre Meinung ist uns Wichtig!
Von: PT - 22.06.2016
Ihre Bewertung wird dazu beitragen, unseren Service konsequent für Sie weiterzuentwickeln.

   
Ich berate Sie gerne!
Dr. Mehdi Ebadi
Telefon: +49 (0)6591 8999 723
E-Mail: info@persika-tours.de
01.05.18 – 31.07.18
01.08.18 – 30.09.18
01.10.18 – 31.01.19
01.07.19 – 29.02.20
= Anfragen
= Buchen

Ähnliche Reisen

Hier sehen Sie eine Auswahl ähnlicher Reisen zum Thema
روز به خیر. به وبسایت ما خوش آمدید. ما به گرمی به شما خوش آمدید گفته و افتخار می کنیم که با بهترین تورها در خدمت شما خواهیم بود. سرزمین ایران کشوری چهارفصل با مردمی مهربان است. به ایران سفر کنید و از نزدیک خود تجربه کنید