Startseite/Reiseinfos/Infothek Iran/Menschen im Iran
Nach Oben

Die Leute in Iran

Die zahlreichen Wanderungsbewegungen in der iranischen Geschichte machten das Land zu einem Vielvölkerstaat. Nur etwa die Hälfte der Iraner spricht heute Persisch (Farsi) als Muttersprache. Dabei können sich die ethnischen Gruppen nicht nur durch Sprache und Religionszugehörigkeit unterscheiden, sondern auch durch unterschiedliche Lebens- und Wirtschaftsformen.
Die Geschichte Irans ist - wie fast im gesamten Nahen Osten - durch das Dreieck Stadtkultur, Bauerkultur und Nomadentum geprägt: Während Bauern und Städter in festen Siedlungen leben, sind die Nomaden mobil, wenn auch nach festen Regeln. Ihre Lebensgrundlage ist die Viehwirtschaft, während die Bauern von der Landwirtschaft , vor allem vom Feldbau leben und die Stadtbewohner von Handwerk oder Handel. Heute hat sich diese Sozialstruktur, die in der Vergangenheit häufig zum Gegeneinander der drei Gruppen führte, teilweise aufgelöst. Zudem wurden viele Nomaden in Dörfern angesiedelt, während andere nurmehr als Halbnomaden während der heißen Jahreszeit auf die Sommerweide ziehen.
(Quelle: Iran: Claudia Stodte)
       
روز به خیر. به وبسایت ما خوش آمدید. ما به گرمی به شما خوش آمدید گفته و افتخار می کنیم که با بهترین تورها در خدمت شما خواهیم بود. سرزمین ایران کشوری چهارفصل با مردمی مهربان است. به ایران سفر کنید و از نزدیک خود تجربه کنید