Startseite/Iran Große Wüsten-Expedition: In die Lut
Nach Oben
Iran Iran Große Wüsten-Expedition: In die Lut 15 Tage ab 3495 €
Übersicht
Reiseverlauf
Leistungen
Termine & Preise
Bewertungen
روز به خیر. به وبسایت ما خوش آمدید. ما به گرمی به شما خوش آمدید گفته و افتخار می کنیم که با بهترین تورها در خدمت شما خواهیم بود. سرزمین ایران کشوری چهارفصل با مردمی مهربان است. به ایران سفر کنید و از نزدیک خود تجربه کنید

Iran Große Wüsten-Expedition: In die Lut

Eine abenteuerliche Wüstenexpedition mit Besuch von den historischen Städten Irans; inkl. Flug
© Persika Tours
© Persika Tours
© Persika Tours
© Persika Tours
© Persika Tours
© Persika Tours
© Persika Tours
© Persika Tours
© Persika Tours
© Persika Tours
© Persika Tours
© Persika Tours
© Persika Tours
© Persika Tours
© Persika Tours
© Persika Tours
© Persika Tours
© Persika Tours
© Persika Tours
© Persika Tours
© Persika Tours
© Persika Tours
© Persika Tours
© Persika Tours

Highlights

15-tägige Expedition durch die Natur- und Kulturschätze Irans
Kleingruppe von max. 11 Personen
Einwöchige Erkundung durch die WÜSTE LUT
Beeindruckende Wüstenlandschaften
Besichtigung die Städte Teheran, Isfahan, Yazd, und Nain
Erkundung der 6 berühmtesten UNESCO Weltkulturerbestätten Irans u.a. Persischer Garten & Naghsh-e Djahan Platz von Isfahan
Authentische Begegnungen
Teilnehmerzahl:
6
bis
11
 Personen
1. Tag

ANKUNFT TEHERAN

Ankunft am Internationalen Flughafen Imam Khomeini (48 km Südlich von Teheran). Erledigung der Einreiseformalitäten und Transfer zum Hotel in Teheran. (1 Übernachtung in Teheran)
2. Tag

TEHERAN & KERMAN

Nach der langen Anreise fängt der erste Tag in aller Ruhe an: wir genießen zuerst das ‚‚Langschläfer-Frühstück’’ und erkundigen danach gut gestärkt die Millionenmetropole am Südrand des Elbors-Gebirge. Der erste Programpunkt ist das Nationalmuseum ("Muze-ye Melli"), das wichtigste Museum des Landes. Danach besichtigen wir die Residenz des ehemaligen Schahs von Persien, den Golestan Palast (UNESCO-Weltkulturerbe), und im Anschluss den größten überdachten Basar der Welt. Nach dem Mittagessen fahren wir zum Flughafen und fliegen wir weiter nach Kerman. (1 Übernachtung in Kerman)(F/M)
3. - 9. Tag

LUT EXPEIDTION

Heute geht es los! Wir starten unsere einwöchige große Expedition mit den Geländewagen Richtung der bislang unerschlossenen Wüstenlandschaften der Lut. Auf unsere Expedition besuchen wir u.a. Kaluts, die vom Wind aus den Sedimenten gefrästen sind und die riesigen ''Mega'' Dünen. (7 Übernachtungen im Zelt)(F/M/A)
10. Tag

KERMAN & MEYMAND

Heute verabschieden wir uns von wunderschöne Lit-Wüste und fahren wir nach pittoresken Meymand. Gleich nach dem Frühstück besichtigen wir Basar von Kerman. Danach geht es weiter nach Meymand (UNESCO-Weltkulturerbe), wo wir Abend erreichen werden. Es bleibt uns aber genug Zeit für eine Spaziergang über den Dorfplatz und übernachten in einer typischen Höhlenwohnung, die zum bequemen Gasthaus für Touristen umgebaut ist. (1 Übernachtung im Höhlenhotel Meymand)(F/A)
11. Tag

YAZD

Heute fahren wir in die Richtung der Wüstenstadt Yazd, dessen aus Lehmziegeln erstellten Häuser zu den ältesten und best bewahrten Irans gehören. Unterwegs aber machen wir eine Teepause in der ehemaligen Karawanserei von Zein-o-Din. Danach geht es weiter nach Fahradj, wo die älteste Moschee Irans zu bewundern ist. Die Stadt Yazd konnte die Zerstörung von Dschingis Khan entkommen und erlebte ihre Blütezeit am 14. bis 15. Jh. Yazd war damals ein wichtiges Handelszentrum in der Wüste, berühmt für ihre Herstellung von feinen Stoffen und Teppichen, besonders aus Seide. Die Stadtsilhouette Yazd ist geprägt durch unzählige Windtürme. Am späten Nachmittag erleben wir einen fast unwirklichen Sonnenuntergang mit den sogenannten Türmen des Schweigens im Hintergrund. Gerade in diesen Türmen, auch "Dakhma" genannt, setzten früher die Mitglieder der zoroastrischen Gemeinde die Körper der gestorbenen Verwandten den Elementen und dem Fraß der Raubvögel aus. (2 Übernachtungen in Yazd)(F/M)
12. Tag

YAZD

Unsere erste Anlaufstelle für heute ist der Dulat-Abad Garten (UNESCO-Weltkulturerbe), wo sich die Residenz der ehemaligen Herrscher der Stadt befand. Der Garten besteht aus kleinen Pavillons und besitzt, mit einer Höhe von 33 Metern, den höchsten Windturm der Stadt. In Yazd treffen wir auch die Heiligtümer des Zoroastrismus, der die Staatsreligion im präislamischen Iran war. Heute leben in Yazd knapp 5.000 Zoroastrier. Doch die Spuren dieser altiranischen Glaube kann man in Yazd noch fast überall erfahren. Wir besuchen dazu, an erster Stelle, den örtlichen Feuertempel. Am Nachmittag haben wir die Möglichkeit durch die historischen Straßen und den alten Basar zu laufen und zur gleichen Zeit die monumentale Freitag-Moschee zu besuchen. Am Abend betreten wir eine Zurkhane, ein traditionelles Sporthaus. Hier finden noch die uralten Rituale, die stark von den mystischen Ideen des Sufismus beeinflußt sind, statt. Diese Ritualle sind seit 2012 als immaterielle Welterbe von der UNESCO anerkannt worden.(F/M)
13. Tag

NAIN & ISFAHAN

Heute verlassen wir Yazd und fahren wir ab nach Nain und Isfahan. Unterwegs halten wir kurz an beim zoroastrischen Tempel in Chak Chak. Die Oasenstadt Nain ist berühmt für ihre hochwertige Teppiche in sandfarbigen und hellblauen Kontrasttönen. Wir besichtigen zuerst die sehr alte Freitag-Moschee (aus dem 10. Jh.) und das örtliche ethnographisches Museum. Schließlich, am Abend erreichen wir Isfahan, zweifellos einen Höhepunkt der persischen Kulturerbe. Diese ehemalige Hauptstadt Irans wurde seit Jahrhunderten gelobt für die zahlreichen eindrucksvollen Denkmäler und Gebäude. Die Schönheit der Stadt Isfahan wurde im Persischen zu einem Sprichwort: „Es-fahan nesf-e dschahan“ – Isfahan, die Hälfte der Welt. Die Stadt erlebte unter dem Herrscher Shah Abbas I. (16. Jh.) ihre Blütezeit, als sie zwei Jahrhunderte lang der prachtvolle Hauptsitz der safawidischen Dynastie war. (2 Übernachtungen in Isfahan)(F/M)
14. Tag

ISFAHAN

Heute erkunden wir diese ehemalige Königsstadt mit ihren türkisfarbenen Kuppeln, imposanten Palästen, reichlich geschmückten Moscheen und entzückenden Gärten. Unseres erste Ziel ist die sehr umfangreiche Freitag-Moschee, die eine 1300-järige Entwicklung hinter sich hat. Sie ist seit 2012 von der Unesco als Weltkulturerbe anerkannt. Von hier aus unternehmen wir einen Spaziergang durch den Basar zum Naghsh-e-DJahan-Platz, auch eine UNESCO-Weltkulturerbe, der zu den schönsten Plätzen des Orients gehört. Im Umkreis befinden sich die bedeutendsten Sehenswürdigkeiten von Isfahan, sogar vom ganzen Land: die Imam (/Shah) Moschee, sowie die Moschee von Sheikh-Lotfollah und das 'Ali-Qapu-Palast, die alle zugänglich sind. Anschließend werfen wir den Blick auf die zahlreichen Brücken, die öfters romantisch beleuchtet sind. Am Nachmittag Am Vormittag besuchen wir das armenische Viertel Julfa in Isfahan. Der Höhepunkt ist die eindrucksvolle Vank-Kathedrale aus dem 17. Jh. mit ihren spektakulären Fresken. Der Nachmittag dieses Tages steht den Reisenden zur Verfügung, um Isfahan auf eigener Gelegenheit zu erleben.(F/A)
15. Tag

ABREISE ISFAHAN

Am Morgen werden Sie zum Flughafen gebracht und fliegen zurück nach Deutschland.
 
Enthaltene Leistungen
Linienflug (Economy) Frankfurt - Teheran und zurück von Isfahan mit Austrian Air oder gleichwertiger Fluggesellschaft
Inlandflug Teheran-Kerman
Transfers vom und zum Flughafen
Eintrittsgelder gemäß Programm
14 Nächte im Zelt & Hotel Doppelzimmer mit Dusche oder Bad/WC wie beschrieben (sollten Einzelne der im Reiseverlauf genannten Unterkünfte einmal nicht verfügbar sein, greifen wir auf möglichst gleichwertige Alternativen zurück)
Camping-Ausrüstung mit 2-Personen-Zelten und Expeditionsküche
Mahlzeiten gemäß Reiseverlauf (14xF=Frühstück, 11xM=Mittagessen, 9xA=Abendessen)
Rundreise mit Charter Omnibus oder Van (je nach Gruppengröße) wie im Reiseverlauf beschrieben. Während der Wüsten Expedition in Geländewagen, wobei die Wagen mit maximal 3 TeilnehmerInnen besetzt werden
lokale Englischsprechende PersikaTours-Reiseleitung
Visumreferenznummer Iran
Nicht enthaltene Leistungen
Visum Iran
Übliche Trinkgelder und persönliche Ausgaben
Krankenversicherung (Für die Dauer des Aufenthaltes in Iran ist eine iranische oder deutsche Unfall- und Krankenversicherung notwendig. Quelle: Auswärtiges Amt)
Zusatzleistungen
Einzelzimmer/-zeltzuschlag 345,00 €
Zug zum Flug 85,00 €
Wichtige Hinweise
Für Alleinreisende, die sich für einem „halbe Doppelzimmer“ entschieden haben, bemühen wir uns, Sie mit einem anderen Gast unterzubringen. Sollten wir bis einen Monat vor Reisebeginn keinen Zimmerpartner für Sie finden, stellen wir Ihnen den Einzelzimmerpreis in Rechnung.

Ihre Hotels
Tehran: Asareh Hotel (***)
Kerman: Akhavan Hotel (***)
Lut: Zelt
Maymand: Höhlendorf Maymand (**)
Yazd: Mehr traditional Hotel (***)
Isfahan: Atigh traditional Hotel (***)

Flug-, Hotel- und Programmänderungen bei vergleichbarem Leistungsumfang vorbehalten.
Die traditionelle Hotels/Gasthäuser sind oft antike Handelshäuser, Karawansereien, o.ä., die in ein familienbetriebene Hotels umgewandelt sind. Die Anzahl von Zimmern sind begrenzt. Die Ausstattung dieser Hotels sind für europäische Verhältnisse rudimentär. 
Die Übernachtungen in den Homestays erfolgen in Mehrbettzimmern.
Anforderungen
Da wir für Sie im Iran eine Visareferenznummer beantragen müssen,  empfehlen wir bei Iranreisen eine frühzeitige Buchung!

Ermäßigungen
3% Stammkundenrabatt (ab der 3. Reise)
2%  Frühbuchungsrabatt (bis 6 Monte vor Abreisedatum, nur bei Direktbuchung, Rabatte nicht kombinierbar und nicht gültig bei Buchung eine Privatreise)
 
TERMIN
PREIS
PLÄTZE
16.01.2017 - 30.01.2017
Plätze
ab 3725€

GARANTIERT!


06.11.2017 - 20.11.2017
Plätze
ab 3885€

= Reise buchbar
= Nur noch wenige freie Plätze
= Nicht mehr buchbar
 
Ihre Meinung ist uns Wichtig!
Von: PR - 01.12.2015
Ihre Bewertung wird dazu beitragen, unseren Service konsequent für Sie weiterzuentwickeln.

   
Ich berate Sie gerne!
Dr. Mehdi Ebadi
Telefon: +49 (0)6591 8999 723
E-Mail: info@persika-tours.de
 
16.01.17 – 30.01.17

GARANTIERT!

06.11.17 – 20.11.17
= Anfragen
= Buchen

Ähnliche Reisen

Hier sehen Sie eine Auswahl ähnlicher Reisen zum Thema